Seelsorge

„Wer bin ich, was habe ich aus meinem Leben gemacht, was wird von mir bleiben, was kommt?“

In diesen Fragen soll das Evangelische Hospiz für die Patientinnen und Patienten Raum der Ruhe, Besinnung und Selbstfindung sein.

Wir wollen den Menschen auch während des Sterbeprozesses darin unterstützen, die eigene Identität durch die Begegnung mit anderen zu finden — dies stellt den Mittelpunkt der psychosozialen und seelsorgerischen Begleitung dar. Unabhängig von ihrer Konfessions- oder Religionszugehörigkeit bietet der Pfarrer im Team des Evangelischen Hospizes den Patientinnen und Patienten und ihren Angehörigen aufsuchende Seelsorge mit verschiedenen psychosozialen Methoden an.

Auf Wunsch werden Gottesdienste und Andachten gefeiert und sakramentale und rituelle Handlungen (Abendmahl, Krankensalbung, Aussegnung etc.) angeboten.

Wir stellen bei Bedarf auch den Kontakt zu Geistlichen oder anderen Personen religiöser Gemeinschaften her.

Sterbende und Angehörige sollen sich im Evangelischen Hospiz immer ver- und umsorgt sowie angenommen fühlen.