Hospiz — eine Definition

Hospize gibt es bereits seit dem Mittelalter. Als „Raststätten am Wege“, die von Klöstern betrieben wurden, waren sie auch damals schon Anlaufstellen für Kranke und Pilger. Heutzutage sind Hospize Pflegeeinrichtungen für Menschen, die aufgrund einer nicht mehr heilbaren Krankheit nur noch eine sehr begrenzte Zeit zu leben haben.

Wir sehen die letzte Phase des Lebens als eine natürliche Lebensphase — denn Sterben gehört zum Leben. Hospize stehen dafür, dass es bis zum Tod ein möglichst selbstbestimmtes Leben ist.