Aufnahmekriterien

Für die Aufnahme in unserem Haus formuliert der Gesetzgeber folgende Kriterien:

  • Die Menschen leiden an einer progredient (fortschreitend) verlaufenden Erkrankung, die ein weit fortgeschrittenes Stadium erreicht hat.
  • Eine Heilung ist ausgeschlossen und eine palliativ-medizinische Behandlung ist notwendig bzw. durch die Betroffenen erwünscht.
  • Es ist mit einer begrenzten Lebenserwartung von Wochen oder wenigen Monaten zu rechnen.
  • Eine Krankenhausbehandlung ist nicht erforderlich und die ambulante Versorgung im eigenen Haushalt oder der Familie kann nicht gewährleistet werden.
  • Es besteht keine stationäre Unterbringung in einer anderen Einrichtung.
  • Eine ärztliche Notwendigkeitsbescheinigung liegt vor und ebenso die Kostenzusage der Kranken- und Pflegekasse der Betroffenen.

Für eine Aufnahme kommen Menschen in Betracht, die unter einem der folgenden Krankheitsbilder leiden:

  • fortgeschrittene Krebserkrankung
  • Vollbild der Infektionskrankheit AIDS
  • Erkrankung des Nervensystems mit unaufhaltsam fortschreitenden Lähmungen
  • Endzustand einer chronischen Nieren-, Herz-, Verdauungstrakt- oder Lungenerkrankung